google0366188140773e33.html
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

    Vielfach wird die Meinung vertreten, ein Salzgrottenbesuch ist nicht unbedingt     etwas für Kinder. Diesen ein 45-minütiges Relaxen zu verordnen, wird sicher auch     schwerfallen!

 

    Aber – wir haben die richtige Lösung!

 

    Das ‚SalzLand‘  wird z.Zt. von ca. 240 Kindern der verschiedensten     Kindertageseinrichtungen des näherenden Umlandes sowie der Stadt Waren     (Müritz) genutzt.

    Im 4-wöchigen Rhythmus holen wir die Kinder aus ihren Einrichtungen mit     unserem eigenen ‚Salz-Bus‘ ab.

    Der ‚Salz-Tag‘ ist immer wieder ein Highlight für die Kinder, die neben dem Spielen     im Salz-Sand-Kasten der Salzhöhle (Salinarium) ganz unbewusst durch das     Einatmen des Solenebels sowie dessen Ablagerung auf der Haut eine gewisse     ‚Gesundheitsvorsorge‘ betreiben (s. Abschnitt Halotherapie).

 

    Das Spielen im Salz ist für die Kinder auch eine völlig neue Erfahrung: in Formen     gebrachtes Salz hält nicht wie der feuchte Sand im Buddelkasten oder am Strand,     aufgeladenes trockenes Salzgranulat im Muldenkipper ist doch anders als Sand,     Straßen aus Salz lassen sich anders bauen ...

 

    Wenn jetzt erholungssuchende Eltern die Salzgrotte besuchen möchten, werden die     Kleinen – wenn gewünscht – im Salinarium betreut.

    Es war schon häufig so, dass die Erwachsenen nach ihrem ‚Entspannungsbesuch‘ in     der Grotte Schwierigkeiten hatten, die Kinder aus dem Salinarium     herauszulocken... .

 

 

Also: Kinder sind zu jeder Zeit und immer wieder gern gesehene Gäste bei uns!